Grafikkarten backen – So geht’s

1
544
views

Was will er? Das klappt doch nie! Klappt wohl 🙂
Wenn Die Grafikkarte mal nicht mehr will, weil sich z.B. „kalte Lötstellen“ gebildet haben, dann kann es tatsächlich helfen das Ding mal kurz in den Backofen zu hauen.

Natürlich müssen dabei ein, zwei Dinge beachtet werden. Welche das sind und wie Ihr genau vorgehen müsst, verrate ich Euch in meinem kleinen Rezept.

Zutaten:

1 Stück defekte Grafikkarte (In meinem Fall eine GeForce 8800 GTS).
4 kleine Bögen Alu-Folie (ca. Din A5).
1 Schraubendreher, der in die Schrauben der Grafikkarte passt.
1 kleine Tube Wärmeleitpaste.

Vorbereitungen:

Leider etwas müßig und zeitaufwendig, aber bevor die Grafikkarte in den Ofen wandern darf, müssen vorher alle Kühlkörper abgeschraubt und die Reste der vorhandenen Wärmeleitpaste entfernt werden:

Grafikkarte backen

Zubereitung:

  1. Zunächst holt Ihr das Backblech aus dem Backofen (wenn eins drin ist), stellt es vor Euch auf und legt das Blech mit Backpapier aus.
  2. Nun stellt Ihr den Backofen auf 200 Grad Umluft (wenn möglich) und lasst Ihn ein wenig laufen (vorheizen).
  3. Dann formt Ihr aus den Alu-Folie-Bögen 4 kleine, gleichgroße Kügelchen und legt sie auf das Backpapier auf dem Backblech. Die Kügelchen sollen gleich als „Träger“ für die Grafikkarte dienen.
  4. Stellt jetzt die Grafikkarte auf die Kügelchen, so dass sie stabil steht.
  5. Nun könnt Ihr das Backblech samt Grafikkarte vorsichtig in den, auf 200 Grad vorgeheizten, Backofen schieben. Lasst die Karte dort ca. 10 Minuten saunieren und holt das Blech wieder aus dem Ofen.
  6. Die Grafikkarte sollte nun noch einen kleinen Augenblick lang abkühlen und dann kann erst die Wärmeleitpaste sparsam aufgetragen und der/die Kühlkörper wieder angeschraubt werden.

Fazit:

Mit dieser Methode ist es mir gelungen meine GeForce 8800 GTS wieder flott zu kriegen.

Wichtiger Hinweis:

Auch wenn diese Methode bei mir funktioniert hat, ist es leider kein Garant dafür, dass es bei jedem klappt. Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die durch Anwendung der hier gezeigten Methode entstehen können. Zudem solltet Ihr Eure Grafikkarte nicht in den Ofen schieben, wenn noch Garantie auf dem guten Stück ist, sondern sie in diesem Fall lieber einschicken.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here