Silvester, die letzte Party des Jahres steht vor der Tür und das bedeutet für viele eine lange und laute Nacht mit viel Sekt, Bier, Schnaps und sonstigen Gemeinheiten für die Leber. So ist es auch nicht groß verwunderlich, wenn man am nächsten Tag das Bett oder die heimische Keramik hüten darf. Häufig wird ein solcher Kater von den Betroffenen auch scherzhaft mit Sprüchen wie:

  • Ich trink nie wieder was (Guter Vorsatz? 😉 )
  • Das letzte Bier war wohl schlecht…
  • Der Mann mit dem Spaten hat wieder zugeschlagen…

begleitet. (Wenn Ihr auch noch einen schönen Spruch in dieser Richtung kennt, dann schreibt ihn gern als Kommentar zu diesem Artikel 🙂 )

Damit man aber gar nicht erst einen Kater bekommt oder ihn wenigstens schnell wieder los wird, gibt es ein paar hilfreiche Tipps, die ich Euch gern verraten möchte:

  1. Nach der Feier und vor dem Schlafengehen noch ein großes Glas kaltes Wasser (am Besten mit einer löslichen Kopfschmerztablette oder Magnesiumtablette darin) trinken. Dieser Tipp kann einen vor „bösem Erwachen“ schützen.
  2. Ein deftiges Frühstück am Morgen danach. Das kostet bestimmt etwas Überwindung, wenn man „sich nicht so fühlt“, kann aber wahre Wunder bewirken. Die Klassiker für ein solches Frühstück sind z.B. Rollmöpse, Käse, Rührei oder rohes Sauerkraut.
  3. Wenn feste Nahrung noch nicht vom Magen akzeptiert wird, kann auch eine schöne Tasse salzige Brühe hilfreich sein um wieder auf die Beine zu kommen, denn so bekommt der Körper zwei Dinge, die ihm fehlen: Wasser und Salz.

Mit diesen 3 Tipps solltet Ihr gut vorbereitet sein und ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lasst es ordentlich krachen 😉

Kennt Ihr noch weitere Tipps oder Hausmittel gegen einen Kater? Wenn ja, dann schreibt gern einen Kommentar zu diesem Artikel.

Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist Platz für Deinen Kommentar

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

Hier gehört Dein Name hin