DSGVO Kontrollkästchen in WordPress einfügen

-Werbehinweis- Dieser Beitrag enthält Marken- und Produktnamen.

10
5210

Heute möchte ich Dir das Plugin WP GDPR Compliance vorstellen, welches Dich bei der Einhaltung der DSGVO unterstützt.

Wichtig: Bitte aktualisiere das Plugin dringend auf die aktuelle Version (1.4.3), wenn Du es verwendest, in den älteren Versionen scheint es eine Sicherheitslücke zu geben.

Vorab noch zwei wichtige Hinweise:

  • Um die europäische Datenschutz Grundverordnung einzuhalten reicht es nicht einfach nur dieses Plugin zu installieren, aber es unterstützt Dich immerhin bei einem Teil der nötigen Anpassungen.
  • Da ich kein Jurist bin ist dieser Beitrag nicht als Rechtsberatung oder ähnliches zu verstehen. Bitte wende Dich an einen Rechtsanwalt um eine entsprechende Beratung zu erhalten.

DSGVO Kontrollkästchen in WordPress einfügen

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gibt vor, dass Besucher einer Webseite Informiert werden, bevor personenbezogene Daten, wie z.B. die IP-Adresse, Name, E-Mail-Adresse usw. gespeichert werden.

Seine Zustimmung kann der User durch anhaken eines Kontrollkästchens ausdrücken. An dieser Stelle muss er allerdings auch über die Speicherung informiert werden.

Und genau hier kommt das WordPress Plugin WP GDPR Compliance zum Einsatz. Diese Erweiterung kommt aktuell mit einer Checkliste für Kontaktformulare (Contact Form 7 und Gravity Forms), Kommentare, Bestellformulare / Webshops und Chats.

WP GDPR Compliance Checkliste

Hier kannst Du schon anhaken, welche diese Dinge Du auf Deiner WordPress Seite nutzt und Du erhältst auch schon nütliche Tipps, was es zu beachten gibt.

In den Einstellungen kannst Du angeben, wo Deine Datenschutzerklärung zu finden ist und einen passenden Linktext dazu eingeben (z.B. Datenschutzerklärung).

WP GDPR Compliance Einstellungen

Im Reiter Einbindungen kannst Du dann die Texte für einzelne Kontrollkästchen eintragen.

WP GDPR Compliance Einbindungen

Hier auf flodji.de verwende ich kein Kontaktformular, keinen Shop, aber eine Kommentarfunktion (IP-Adressen werden darüber nicht gespeichert). Daher habe ich dies in der Checkliste angegeben und verwende hier den folgenden Hinweistext:

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch die Nutzung der Kommentarfunktion einverstanden.<br>Es werden die folgenden Daten auf dieser Webseite gespeichert: <br> <br> Angegebener Name<br> E-Mail-Adresse<br> Inhalt des Kommentars<br> Datum und Uhrzeit<br> ggfs. Homepage-Adresse<br> <br> Weitere Informationen zur Speicherung der Daten findest Du in der %privacy_policy%.

Das war es auch schon. Schön, wenn es auch Dinge gibt, die so einfach sind.

Hinweis in eigener Sache:
Für diesen Beitrag gab es keine Bezahlung, keinen Deal oder ähnliches. Der Hinweis auf das genannte Plugin erfolgte aus eigenem Antrieb um Dich auf eine nützliche Erweiterung hinzuweisen.

10 Kommentare

  1. Hallo Florian,

    danke für die Erklärung hat schon mal ein wenig geholfen, muss aber ne wahrscheinlich dumme Frage stellen 🙂

    Wie bekomme ich die „Verlinkung“ hin, der Text nach dem Kästchen ist klar, aber irgendwie bin ich zu dusselig dafür, das die Verlinkung auf dem „grünen Wort“ Datenschutzerklärung auch liegt. Vielleicht hast DU ja ne Idee, was ich übersehe.

    LG Sonja

    • Hallo Sonja,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Wenn Du das Plugin installiert hast, dann kannst Du im Reiter „Einstellungen“ die Seite auswählen auf der Deine Datenschutzerklärung zu finden ist und auch einen Linktext angeben. Über den Platzhalter %privacy_policy% fügst Du das Ganze dann als fertigen Link in Deinen Hinweistext ein.

      Hat Dir das schon weitergeholfen? Falls nicht, sag gerne Bescheid.

      Viele Grüße
      Flo

    • Hi Vadim,

      vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Es klingt so, als wenn Dein Theme ein eigenes Script für die Kommentareinbindung laufen lässt.

      Ich kann Dir da leider nicht so wirklich weiterhelfen, sorry.

      Am besten Du wendest Dich mal an den Theme-Entwickler, der kann Dir da bestimmt eher weiterhelfen.

      Gruß
      Flo

      • Hey Florian, bei mir lag es an dem Theme. Bei einem gab es gestern ein Update, was dafür sorgte, dass es funktionierte bei der anderen Installation half nur ein neues Theme.

  2. Vielen Dank für diese Erklärung! Genau danach habe ich gesucht. Das Plugin hatte ich bereits installiert, aber das mit dem Datenschutz-Link nicht kapiert. Doch dank deiner Hilfe hat es nun geklappt.
    DANKE!
    Viele Grüße vom Ammersee – Renate

  3. Hallo,
    auf meiner WordPress Seite läuft alles soweit, einzig und allein das Kästchen ist unsichtbar. Ich kann die Hintergrundfarbe ändern so viel ich will, das Kästchen bleibt unsichtbar vorm Text!

    Was kann nich denn hier machen? Kann ich dir Form und Farbe des Kästchens irgendwie einstellen? Ich habe schon einiges versucht, aber wenn ich dann doch zu viel klicke, gehen die Mails nicht mehr raus und es wird ein Fehler angezeigt. So wie es im Moment ist, gehen die Mails durch. Nur eben das Kästchen findet niemand – außer ich – da ich ja weiß wo es ist.

    Danke

    • Hi SA,

      bitte entschuldige die späte Antwort.
      Wenn das Kästchen nicht angezeigt wird, dann könnte dies mit den css Eigenschaften für dieses Element zusammen hängen. Um genaueres sagen zu können, müsste ich mir das mal ansehen können.
      Da meine Antwort ja aber leider sehr spät kommt, hast Du inzwischen wahrscheinlich schon eine andere Lösung gefunden.

      Sorry
      Flo

Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist Platz für Deinen Kommentar

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

Hier gehört Dein Name hin