Hast Du Dir auch schon einmal gedacht, dass es doch echt cool wäre, wenn Du die Instagram Filter für alle Deine Fotos nutzen könntest? Auch ohne die App zu nutzen?

Dann sind wir schon zu zweit 😉 Ich habe daher mal ein wenig gebastelt und konnte den Instagram Filter Ludwig in Photoshop nachbauen.

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie ich das gemacht habe. Im Anschluss kannst Du die einzelnen Schritte übrigens auch als fertige Photoshop Aktion kostenlos herunterladen.

So baust Du den Instagram Filter Ludwig in Photoshop nach

Ich habe sehr lange im Internet nach einer passenden Lösung gesucht, aber irgendwie sahen die Ergebnisse anschließend nie so aus, wie der Ludwig Filter. Letztlich habe ich mich dann dazu entschlossen die Sache einfach selber in die Hand zu nehmen.

Und damit es Dir nicht so ergeht wie mir, möchte ich Dir möchte ich Dir erst mal das Ergebnis zeigen, bevor ich Dir die einzelnen Schritte zeige:

ludwig_vs_flodjilu

Links siehst Du den Instagram Filter Ludwig und rechts meine Photoshop Version flodjilu. Es ist zwar ein kleiner Unterschied zu erkennen, aber im Großen und Ganzen kann sich das Ergebnis doch sehen lassen, oder?

Schritt für Schritt Anleitung: Ludwig in Photoshop nachbauen

Wenn Dir gefallen hat, was Du gerade gesehen hast, dann zeige ich Dir jetzt, wie Du mit Deinen Fotos das Gleiche machen kannst.

Schritt 1:

Öffne Dein Foto in Photoshop.

Schritt 2:

Erstelle eine Einstellungsebene um den Kontrast anzuheben:

Ebene -> Neue Einstellungsebene -> Helligkeit/Kontrast

  • Helligkeit: 0
  • Kontrast: 50

Schritt 3:

Erstelle eine weitere Einstellungsebene um die Sättigung zu verringern:

Ebene -> Neue Einstellungsebene -> Farbton/Sättigung

  • Sättigung: -35

Schritt 4:

Als nächstes fügst Du alle sichtbaren Ebenen zu einer zusammen. Dafür drückst Du einfach die folgenden Tasten auf Deiner Tastatur gleichzeitig:

  • Shift + Strg + Alt + e (Die + Taste musst Du dabei natürlich nicht drücken 😉 )

Auf diese Ebene wendest Du jetzt den Hochpass-Filter mit einem Radius von 4,4 an. Anschließend reduzierst Du die Deckkraft dieser Ebene auf 40% und wählst „Weiches Licht“ als Füllmethode aus.

Schritt 5:

Jetzt erstellst Du eine weitere Einstellungsebene um dem Ganzen einen wärmeren Touch zu verpassen:

Ebene -> Neue Einstellungsebene -> Fotofilter

  • Warmfilter(85): 35%

Schritt 6: Das Finale

Nun fügst Du einfach nochmal alle sichtbaren Ebenen zu einer zusammen, speicherst Dein Foto und bist fertig 🙂

Damit Du Dir ein Bild davon machen kannst, wie sich diese Schritte auf Deine Fotos auswirken, habe ich hier noch ein Vorher / Nachher Bild für Dich:

Cool, oder?

Hier kannst Du die Schritte als Photoshop Aktion kostenlos herunterladen

Ich habe die Photoshop Aktion flodjilu getauft (Ludwig ist ja schon vergeben 😉 ). Du kannst sie hier kostenlos herunterladen:

Download

 

Wie Du eine Photoshop Aktion lädst erfährst Du in diesem Beitrag auf adobe.com.

Haben Dir mein Tutorial und der kostenlose Download gefallen? Ich würde mich sehr über Deine Meinung als Kommentar unter diesem Beitrag freuen.

2 Kommentare

  1. Ralf

    29. Mai 2017 am 16:54

    Super Artikel . Das sieht einfach Toll aus, wie bei Instagram. Danke

    Antwort

    • Florian Grewe

      30. Mai 2017 am 21:53

      Hi Ralf,

      vielen Dank für Dein Feedback. Es freut mich sehr, dass Dir die Aktion gefällt 🙂

      Gruß
      Flo

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren

10 Tipps für scharfe Fotos

Ich glaube jeder von uns, hat sich schon einmal über unscharfe Fotos geärgert. Mit diesen …