Wer mich kennt, der weiß das ich nicht nur gerne fotografiere, sondern auch ein Fan guter Fotos bin. Über eine gute Freundin bin ich auf den Fotografen Alex aufmerksam geworden, der uns auf seiner Facebook-Seite ein paar echt coole Fotos zeigt. Damit wir jetzt noch etwas mehr über den guten Mann erfahren, habe ich ihn mal zu einem Interview gebeten:

HALLO ALEX, MAGST DU DICH MEINEN LESERN BITTE KURZ VORSTELLEN?

Moin Moin, meinen Namen kennt ihr ja bereits, ich hab’s geschafft dem Club der 27er zu entkommen und tatsächlich 28 Jahre jung zu werden. Ich bin im Oktober staatlich geprüfter Hochbautechniker, was sich wohl wichtiger anhört als es in Wirklichkeit ist.

WIE BIST DU ZUR FOTOGRAFIE GEKOMMEN?

Solang ich mich erinnern kann, habe ich schon immer gerne Fotos gemacht und im Letzten Jahr habe ich mir dann einen jahrelangen Traum erfüllt und mir meine erste Spiegelreflex gekauft. Nachdem ich dann die ersten Paar Bildchen rumgezeigt habe, stellte sich schnell raus, dass auch anderen meine Bilder gefallen uns so kam das Rad irgendwie ins Rollen.

WELCHE MOTIVE LICHTEST DU AM LIEBSTEN AB?

Schwere Frage, mir selber gefallen Landschaftsaufnahmen und zerfallene Gebäude immer sehr, als Hunde-Narr ist mir natürlich auch jeder Hund vor der Linse lieb. Aber genauso gerne Fotografiere ich auch Menschen, solang es einen gewissen Ausdruck hat! Plumpe und gestellte Bilder sind dafür rein garnichts für mich. Wenn man Menschen, egal in welcher Lage Fotografiert, muss eine gewisse „Ehrlichkeit“ zu sehen sein, darum bin ich auch kein großer Fan von Photoshop. Ein wenig Retuschieren und Sättigung, etc. verbessern ist in Ordnung aber alles darüber hinausgeht ist nicht mein Stil.

Interview mit Alex von Schraegwaerts Photography

FOTOGRAFIERST DU BERUFLICH?

Nein, aber es ist eine interessante Vorstellung und ich würde die Chance sofort ergreifen, wenn sie sich mir bieten würde.

HÄTTEST DU ABSCHLIESSEND NOCH EINEN TIPP FÜR ALLE, DIE SICH GANZ FRISCH MIT DEM THEMA FOTOGRAFIE BESCHÄFTIGEN?

Immer fest draufhalten, man kann zwar vieles lesen, aber man lernt wirklich nur, wenn man auch Bilder macht! Und nicht verzagen, umso mehr man sich mit der Materie befasst und umso mehr man Fotografiert umso besser werden die Bilder irgendwann.

Interview mit Alex von Schraegwaerts Photography

Vielen Dank für das angenehme Interview und immer gutes Licht 🙂

Alle Bilder: © Alex / Schrägwärts Photography

Hinweise in eigener Sache: Dieser Beitrag entstand aus eigenem Antrieb. Es gab dafür keinen Auftrag, Deal, eine Bezahlung oder ähnliches.

Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist Platz für Deinen Kommentar

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

Hier gehört Dein Name hin