Blubbels 01

Nach längerer Pause melde ich mich nun endlich mit ein paar neuen Fotos zurück. Bei den beiden neuen Bildern handelt es sich um eine kleine Spielerei, die ich schon länger mal ausprobieren wollte. In diesem Beitrag verrate ich Euch auch wie ich das gemacht habe.

Blubbels 01

Für den dunkleren Farbton der beiden folgenden Fotos, habe ich zusätzlich noch etwas Balsamico mit ins Glas gegossen.

Blubbels_02b

Blubbels_03

 

Ölbläschen Fotos als Experiment

Bei diesen Fotos handelt es sich, wie eingangs schon geschrieben, um eine kleine Spielerei, die ich mal ausprobieren wollte. Zum Einen um den manuellen Fokus über die Liveview Funktion meiner Kamera zu testen und zum Anderen um mal ein solches Motiv fotografiert zu haben. Die Ergebnisse bieten zwar sicherlich noch Potenzial, aber für einen ersten Versuch, gefallen sie mir schon ganz gut.

Da ich jetzt auch endlich wieder stolzer Besitzer eines Blitzes bin, wird mein nächstes Ölbläschen-Experiment mit Sicherheit noch etwas anders aussehen, ich bin schon gespannt.

Ölbläschen fotografieren: So geht’s

Der Aufbau für dieses Foto ist einfacher als gedacht. Ich beschreibe Euch jetzt mal wie ich vorgegangen bin:

  1. Ich habe ein zylindrisches Glas (ca. 0,25 L) mit Wasser gefüllt.
  2. Dann habe ich einen kleinen Spritzer Spülmittel hinein gegeben.
  3. Und für die hübschen Bläschen habe ich dann noch etwa einen Teelöffel Olivenöl hinein getröpfelt.
  4. Damit die Seiten der Bläschen schön leuchten habe ich eine Lampe neben das Glas (gegenüber von der Kamera) aufgestellt und eingeschaltet.
  5. Jetzt habe ich nur noch manuell von oben auf die Bläschen fokussiert und abgedrückt.

Die Kamera habe ich auf ein Stativ gesetzt und das Glas davor auf einen Tisch gestellt. Bei den letzten beiden Fotos habe ich dann ein dunkles Blatt Papier unter das Glas gelegt. Alle drei Bilder habe ich mit dem Sigma 17-70mm DC Macro gemacht. Allerdings war das Glas etwas schmal und dadurch bin ich Opfer der Naheinstellgrenze meines Objektivs geworden, so dass ich die Fotos im nachhinein noch leicht beschneiden musste, damit der Glasrand nicht mehr zu sehen sind. Für die Zukunft bzw. den nächsten Versuch nehme ich mal ein Glas mit einem größeren Umfang bzw. ein Macro-Objektiv mit einer kleineren Naheinstellgrenze und einem besseren Abbildungsmaßstab ?

Wie gefallen Euch die Fotos? Habt Ihr Euch auch schon an einem solchem Experiment ausprobiert? Schickt uns gerne Links zu Euren Fotos über die Kommentarfunktion.

Hinweise in eigener Sache: Dieser Beitrag entstand aus eigenem Antrieb. Es gab dafür keinen Auftrag, Deal, eine Bezahlung oder ähnliches.

Die mit dem Amazon Logo gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Wenn Du darüber etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision für diesen Einkauf. Die Produkte werden dadurch natürlich nicht teurer für Dich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

Please enter your name here