Vor Kurzem habe ich Dir gezeigt, wie Du Footer Links in Deinen WordPress AMP Beiträgen anzeigen lassen kannst. Aber Du möchtest ja bestimmt auch wissen, wer sich diese Inhalte ansieht, richtig? Wenn Deine Antwort auf diese Frage JA lautet und Du Piwik für das Tracking einsetzt, habe ich hier ein cooles Stückchen Code für Dich.

Alles was Du tun musst, ist der folgenden Codeschnipsel etwas anzupassen und in die functions.php Deines aktiven WordPress Themes oder in Dein eigenes WordPress Funktions-Plugin zu kopieren.

Hinweis: Diese Anpassungen sind für AMP Seiten gedacht, die durch das AMP WordPress Plugin erzeugt werden.

In Zeile 5 musst Du vorher noch den Link zu Deiner Piwik Installation zwischen die einfachen Anführungszeichen setzen.
Die Zeile könnte dann z.B. so aussehen:
$piwik_url = 'http://statistik.flodji.de/';
(Wichtig: Vergiss nicht den letzten Slash ( / )! )

Gleiches machst Du mit Zeile 6, nur das Du hier die Piwik-ID Deiner WordPress Seite einträgst.
Das sieht dann in etwa so aus:
$piwik_site_id = '1';

<?php
add_action( 'amp_post_template_footer', 'amp_add_piwik' );

function amp_add_piwik() {
$piwik_url = 'Link zu Deiner Piwik Installation inkl. / am Ende';
$piwik_site_id = 'Die Piwik ID Deiner WordPress Seite';
?>
<amp-pixel src="<?php echo $piwik_url; ?>piwik.php?idsite=<?php echo $piwik_site_id; ?>&rec=1&action_name=$TITLE&urlref=DOCUMENT_REFERRER&url=$CANONICAL_URL&rand=$RANDOM"></amp-pixel>
<?php
}
?>

Achte bitte darauf, dass Du ggfs. die ganz am Anfang und am Ende des Codes entfernen musst, da es sonst zu Problem kommen kann.

Wie erkenne ich, ob die PHP Tags weg müssen?

Scroll ganz ans Ende der functions.php Deines Themes oder der PHP Datei Deines WordPress Funktions-Plugins. Wenn Du als letzten bzw. untersten Eintrag das schließende PHP Tag ( ?> ) findest, dann kannst Du den obigen Code einfach übernehmen. Sollte dieses Zeichen dort nicht zu finden sein, entferne bitte das oberste (die übrigen müssen bleiben) aus meinem Codeschnipsel, bevor Du es in Deine Seite einsetzt.
Bei Fragen hierzu, oder wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du mir gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag schreiben.

Hinweis:
Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die durch das Einfügen und / oder die Nutzung dieses Codes entstehen können. Die Verwendung und der Einbau erfolgen auf eigene Gefahr.

Nachdem Du die Platzhalter im Code durch Deine Piwik URL und die ID Deiner WordPress Seite ersetzt und die Datei gespeichert hast, wird der Piwik Tracking Pixel am Ende der AMP Beiträge aufgerufen und Du kannst die Seitenaufrufe in Piwik sehen.

Musterplugin herunterladen

Im folgenden kleinen WordPress Plugin habe ich die AMP-Erweiterungen aus diesem und den Beitrag: Worpress und AMP – Footer Links hinzufügen eingebaut.

Download

So lädst Du das Plugin nach dem Anpassen hoch

  1. Du packst die amp_extras.php mit einem Packprogramm (z.B. Winzip) als .zip Datei (z.B. amp_extras.zip).
  2. Du öffnest den Adminbereich (wp-admin) Deines WordPress Blogs.
  3. Du klickst links im Menü auf Plugins, dann auf installieren und anschließend noch auf Hochladen.
  4. Hier wählst Du dann die .zip Datei aus und lädst sie hoch.
  5. Jetzt musst Du das Plugin nur noch aktivieren und tadaaaaa 🙂

Wie hat Dir dieses kurze Tutorial gefallen? Konnte ich Dir damit weiterhelfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren

Worpress und AMP – Footer Links hinzufügen

In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie Du einfach und ohne großen Aufwand Links ans Ende von…